Jolie

Jolie – der Wolf im Modelpelz

Jolie

Windhunde sind speziell und jeder der mich kennt weiß, dass ich diese dünnen Kraftpakete einfach sehr mag. Nachdem uns Fussel und Hexe beide im Dezember 2021 verlassen haben, war da ein großes Loch. 2 Hunde in einem Monat verstorben – da will man erstmal keinen Hund aufnehmen.

Im Sommer 2022 wollten wir heiraten und bis dahin zieht kein neuer Hund ein – so der große Vorsatz. Danach könnte man ja mal schauen, schließlich sitze ich ja an der Quelle der nie enden wollender Hundeschicksale.

Der Vorsatz wurde bereits einige Wochen später – im Januar 2022 erschüttert, als Jolie im Tierheim saß. Ein Knochengestell, kaum Muskeln, lauter kahle offene Stellen im Fell und trotzdem einfach nur bezaubernd freundlich und liebevoll. Oh weia… das wird hart da nein zu sagen. Aber ok, man kann sie ja mal ein paar Tag mitnehmen. Natürlich NUR um zu schauen, wie sie sich so in der Wohnung und mit den anderen Hunden macht. Wer mich kennt, ahnt jetzt schon was kommt…

Um das Ganze abzukürzen: Ich schreibe das im August 2022 und Jolie, die wir nur liebevoll Liesl nennen, liegt hier neben mir auf der Couch und schnarcht.

Der Weg dahin war aber alles andere als rosig und das ganz anders als ich bisher geahnt hätte. Jolie war gesundheitlich (wie fast alle Hunde, die hier landen) in keiner guten Verfassung. Aber nichts, was man nicht mit Pflege, Liebe und etwas Mühe wieder hinbekommen würde. Das Fell wurde schöner und die offenen Stellen wuchsen zu.

Es tat sich aber ein ganz anderes Problem auf: Ich reagierte offensichtlich allergisch auf die gute Jolie. ICH? Das kann nicht sein. Na ja, die Nase zu, Kopfweh und schlecht Luft bekommen. Eindeutige Signale. Jetzt ist es aber so, dass ich mich so leicht ja nicht ins Boxhorn jagen lasse, zumal Jolie sich zwischenzeitlich wunderbar hier eingefunden hatte und offensichtlich ein toller Hundeschulhund werden könnte. Dann ging es auf und ab und das war ganz schön belastend. Am Ende stellte sich heraus, dass die Kombination von Pollen (die in diesem Jahr extrem waren) und Jolies Fellwechsel das Problem ausgelöst hatte. Nach einiger Zeit wurden meine Symtome besser und sind jetzt nahezu weg.

Allergie im Griff, der Pinschling hat sie als seine absolut liebste Spielfreundin auserkoren und als Hundeschulhund auch geeignet. Also gut, sie bleibt. 😊

Dünn ist sie immernoch aber sieht wieder sehr gesund aus. Naja diese Models achten eben auf ihre Figur. Sie ist jung, frech und ungestüm aber auch sehr anhänglich und schmusig. Draußen ist sie ein Jäger aber das weiß man ja vorher.

Woher sie eigentlich kommt? Liesl eine waschechte Rumänin. Ein rumänischer Windbeutel (Verzeihung, Windhund) also. Beschlagnahmt bei einer illegalen Jagd in Rumänien, dann SMEURA (das größte Tierheim der Welt) und da ist es im rumänischen Winter so kalt, dass die dünnen Windis da nicht überleben. Also kam sie zu uns nach Ludwigsburg ins Tierheim und den Rest habt ihr oben gelesen.