Hitzewelle…

…Sommer, Sonne, Sonnenschein… Ich finde es ja wunderbar, dass es endlich Sommer ist. Aber für unsere Hunde bedeutet das oft Stress. Denkt bitte daran, dass eure Vierbeiner nicht richtig schwitzen können, sondern die Wärmeregulierung übers Hecheln funktioniert. Keine Hunde im heißen Auto ist denke ich selbstverständlich aber auch Spaziergänge in der prallen Sonne sollten vermieden werden. Denkt an Wasser (für Mensch und Hund) und geht morgens und abends eine größere Runde und minimiert die Spaziergänge dazwischen auf das Wesentliche. Sollte euer Hund plötzlich nach einem Spaziergang sehr schlapp und apathisch sein, hat er vielleicht einen Hitzschlag erlitten. Hier heißt es schnell handeln: Mit kühlem Wasser und Handtüchern die Körpertemperatur senken. Wird es nicht umgehend besser, SOFORT zum Tierarzt, ein Hitzschlag kann auch im Nachhinein noch sehr gefährlich sein.

Wenn man das alles beherzigt, steht einem tollen Sommertag aber nichts mehr im Wege. Viel Spaß beim Eis essen und im Schwimmbad, eure Vierbeiner warten derweil sicherlich lieber auf dem kühlen Fußboden zuhause.

20150630_160754

Kommentare sind geschlossen.