Welpenspielgruppe

Sie haben einem Welpen ein neues Zuhause gegeben?

Das kleine Fellbündel mit vier Pfoten ist zuckersüß und man kann ihm einfach nichts übel nehmen – aber auch dieses kleine Wesen wird zu einem ernstzunehmenden Hund heranwachsen. Und was der Kleine versäumt ist im Alter um so schwerer nachzuholen. Daher ist es wichtig, den Welpen von klein an in die Richtigen Bahnen zu lenken, ihn altersgerecht schon an die ersten, leichten Kommandos zu gewöhnen und ihn zu einem sozial starken Hund heranwachsen zu lassen.

Das wichtigste in der Welpenspielgruppe ist aber – wie der Name schon sagt – das Spiel. Das unbeschwerte Spiel mit Artgenossen. Dabei ist es wichtig, dass die Welpen etwa die gleiche Größe und das gleiche Alter haben, schließlich ändern sich die Wahrnehmung und das Spielverhalten jede Woche, die der Welpe älter wird. Auch ein Eingreifen bei allzu rüpeligem Verhalten ist manchmal notwendig, denn die altgekannte Weisheit „die regeln das unter sich“ ist oft völlig fehl am Platz. Bei einer Schlägerei auf dem Kinderspielplatz greifen wir auch schlichtend ein und stehen nicht daneben und schauen zu wie ein Kind immer wieder gemobbt wird…

Ein anderes wichtiges Ziel der Welpenspielgruppe ist aber auch der Informationsaustausch unter den frisch gebackenen Hundeeltern. Von Trainerseite werden Tipps und Tricks zur Erziehung und Alltagsbewältigung gegeben. So, dass aus ihrem kleinen Fellbündel ein selbstbewusster, freundlicher und gut erzogener Hund werden kann!

Die Kommentare wurden geschlossen